Hier die gängigsten Unterlagen

Unterlage

Beschreibung

Sämling

Der Sämling ist sehr stark wachsend. Also für Halb- und Hochstämme. Meist werder hier Bittenfelder Sämlinge oder Grahams benutzt. Der Ertrag setzt spät ein und ist alternierend (schwankend).

A2

Ebenfalls stark wachsend. A2 ist eine schwedische Selektion welche sehr frosthart ist. Der Ertrag ist etwas höher und etwas früher als beim Sämling. Für Halb- und Hochstämme empfehlenswert

MM 111

Eine frostharte, mittelstark wachsende Unterlage. Der Ertrag ist hoch, mittelfrüh und unregelmäßig. Weiterhin ist er standfest und wenig anfällig für Kragenfäule und Blutlaus.

M 7

Mittelstark wachsende, tolerante (gegen zu feuchte und trockene Böden) Unterlage. Wiederstandsfähig gegen Kragenfäule. Die Fruchtqualität soll gut sein. Für mittlere Baumgrößen empfehlenswert. Benötigt einen Pfahl!

MM 106

Mittelstarke Unterlage, ökologisch anpassungsfähig. Der Ertrag ist früh und regelmäßig. Benötigt einen Pfahl!

M 26

Schwachwachsende, frostharte Unterlage. Auch für schlechte Böden. Wenig anfällig für Wühlmäuse und Kragenfäule.

M 9

Standardunterlage für kleinkronige Bäume (Spalier, Spindelbusch, Busch). Bringt früh einen guten Ertrag, ist aber anfällig für Wühlmäusen und Feuerbrand. Benötigt einen Pfahl!

M 27

Wächst ca. 30% schwächer als M 9. Anspruchsvoll an den Boden, für starkwachsende Sorten. Nicht für Hausgärten zu empfehlen.